Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Coolibri-Veranstaltungstipps: Endlich Wochenende: Shop it like it's hot

NRWBock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Keine Angst - gemeinsam mit den Kollegen von coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!

Endlich Wochenende: Shop it like it's hot
Bunt, bunter: Das Wochenende ist farbenfroh - und lädt auch zum Shoppen ein. . Foto: Giuseppe Aresu/dpa

Sport ist das Wort

Fahrrad-Sommer: Was ist los am Fahrrad-Markt? Antworten gibt der elfte Fahrradsommer an der Jahrhunderthalle. 50 Aussteller informieren über Trends und radtouristische Highlights. Natürlich gibt's auch ein (Fahrrad-)Rahmenprogramm. BMX-Workshops, Poetry-Slammer und Vorträge sorgen für Kurzweil. 
Sonntag, Jahrhunderthalle, Bochum

Internationales Marktplatzspringen: Recklinghausen hängt die Latte ziemlich hoch. Satte sechs Olympiateilnehmer kommen in die Altstadt und fliegen mit dem Stab in der Hand durch die Luft. Zum 36. Mal verwandelt sich der Altstadtmarkt in eine Sportarena mit internationalen Stabhochsprungstars. 
Freitag, Altstadtmarkt, Recklinghausen


 

Auf die Bühne!

Kölner Festival des politischen Kabaretts: In Zeiten von Erdogan und Trump ist es umso wichtiger, dass jemand mit Argusaugen über die Weltlage wacht. Aber bitte nicht sauertöpfisch! Zum siebten Mal findet das Streithähne-Festival statt, bei dem Satiriker die Finger in die Wunden der Welt legen. 
Freitag bis Samstag, Volksbühne am Rudolfplatz, Köln

Offene Bühne Bergisch Land: Kleinkunst aus der Wundertüte. Hier darf jeder mal ran und sich dem Publikum auf Wohl und Wehe ausliefern. Das lässt auf Unterschiedlichstes hoffen, aber nichts erwarten. Comedy, Kabarett, Zauberei, Artistik, Jonglage und noch viel mehr kann zum wilden Mix gehören. 
Freitag, Klosterkirche, Remscheid

Theaterfest: Tanz, Theater, Fotografie, Regie – das Theaterfest der Schauspieleleven hat eine Menge zu bieten. Als da wären „die kahle Sängerin“  von Ionesco, Andorra 4x4 nach Max Frisch, Schauspiel-Portraits, eine dicke Party, Dada trifft Gaga und noch einiges mehr. 
Freitag und Samstag, Folkwang Theaterzentrum, Bochum


 

Im Rausch der Kulturen

Buntes Welper: Zum dritten Mal lädt Welper zum interkulturellen Sommerfest. Mehr als 40 Akteure zeigen, wie bunt der Stadtteil ist. Auf der Bühne und an Ständen machen Vereine und Organisationen auf sich aufmerksam und natürlich gibt es neben trockenen Infos ein lockeres Programm. Rock, Chorgesang und Gospel schallen von der Bühne und auf Kinder wartet hüpfburgige Bespaßung und viele Spiel- und Bastelangebote. 
Samstag, Marktplatz Welper, Hattingen

Japantag: Mal unter uns Pastorentöchtern, wer hätte es gewusst: Düsseldorf ist einer der größten japanischen Standorte Europas. Nur recht und billig, dass sich die Stadt wieder in ein Mekka für hunderttausende Japanfans verwandelt. Authentisch und vielfältig ist das Angebot aus Musik, Tanz, Sport und Kulinarik. Der Tag wird ohnehin toll, das japanische Höhenfeuerwerk setzt dann nachts noch einen drauf. 
Samstag, Rheinuferpromenade, Düsseldorf


 

Da wo die heiße Luft vibriert

Sarah Lesch: Die dreadlockige Liedermacherin Lesch sorgte mit ihrem musikalischen Testament für Furore. Der Rummel ist zwar etwas abgeebbt, trotzdem beeindruckt sie musikalisch nach wie vor und lässt unwillkürlich an Reinhard Mey oder Franz Josef Degenhardt denken. Jetzt weiht sie gesanglich das digi3-Studio ein und gibt zudem den Startschuss für das Büro lilies n’ birds, das sich für nachhaltige Projekte in Rumeln-Kaldenhausen einsetzt. 
Freitag, digi3 Studiobühne, Duisburg

Aaron Shragge and Innocent when you dream: So ganz lässt sich Tom Waits musikalisch nicht einordnen. Eigentlich gar nicht. Aber er ist einer der Großen und dabei ganz leise. Aaron Shragge and Innocent when you dream schnappen sich Waits musikalisches Repertoire und erzeugen ganz eigene Instrumental-Versionen – auch mit einer japanischen Flöte. 
Freitag, Evinger Schloss, Dortmund

 Gitarrenfestival Dortmund:  Wenn das mal keine vielsaitige Premiere ist. Der Freundeskreis der Gitarrenmusik Dortmund und das Kulturbüro heben das Gitarrenfestival aus der Taufe. Meisterkurse und Konzerte stehen drei Tage lang auf dem Plan, mal für umme, mal für Zaster. 
Freitag bis Sonntag, verschiedene Orte, Dortmund

Jaya The Cat: Mit kneipengezeichneten Stimmen und Sound, der live so richtig Laune macht, kommt die Katze Jaya nach Oberhausen. Wenn sie miaut, dann klingt es nach Ska und Indie-Punk und ihr tanzt wie eine Katze auf dem heißen Blechdach! 
Freitag, Resonanzwerk, Oberhausen

Mosh im Tal: Nur was für Freunde von Körperkontakt. Zum achten Mal herrscht im Live Club Ausnahmezustand, wenn er sich in einen riesigen Moshpit verwandelt. Ausrasten ist angesagt mit Hardcore, Deathcore und Metalcore – aber ohne Chorknaben! 
Freitag, Live Club Barmen, Wuppertal

Mambo Kurt: “Spiel Heimorgel Spiel” lautet nicht nur der Name des neuesten Mambo-Kurt-Albums, sondern könnte auch ein an ihn gerichteter Imperativ sein. So virtuos, wie er sein Kult-Instrument bearbeitet, ist er die Mensch gewordene Heimorgel. Nirvana, Tina Turner, Slayer und Co. – alles wird von Mambo geheimorgelt. 
Samstag, The Tube, Düsseldorf

 

Poems for Laila: Was Poems for Laila abliefern ist zum Träumen und Dahinschmelzen. Und sie sind alles andere als konventionell. Mit Akkordeon, Gitarre, einer alten Zirkustrommel, digitalen Loopern und diversen Instrumenten bringen sie die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle auf die Bühne, verpackt in ein Gewand aus russisch-ungarischer Folklore gemischt mit Pop, Rock und Chanson. 
Samstag, Grend, Essen


 

Augen Auf!

Bewegte Bilder und Picknick: Film und Futter, eine Symbiose wie von Mutter Natur gewollt. Dessen ist sich auch blam! bewusst und wagt es nicht, beides getrennt zu zelebrieren. Deswegen gibt es bewegte Bilder und Picknick. Im Mittelpunkt der Film- und Videokunst steht das existenzielle Thema Wasser. Getränke sind vorhanden, fürs Futter müsst ihr schon selbst sorgen. 
Freitag, blam! Produzentengalerie, Dortmund

Stadtlesen: Wandern die Blicke bang gen Himmel oder doch ins Buch? Das Wetter sollte schon mitspielen, denn Gelsenkirchens City verwandelt sich partiell in eine fette Freiluftbücherei mit 3000 Titeln. Hier darf sich jeder Bücherwurm durch die Seiten fressen. 
Freitag bis Sonntag, Heinrich-König-Platz, Gelsenkirchen

 


Unter Leuten

Dortmunder Nacht der Ausbildung: Hier haben auch mal Langschläfer eine Chance, an Infos zu kommen. Fast schon traditionell laden Dortmunder Unternehmen künftige Azubis ein und lassen sich zu später Stund ausgiebigst beschnuppern und beäugen. 
Freitag, verschiedene Orte, Dortmund

Ökorausch: Das ist deutschlandweit wohl einzigartig. Das Designfestival Ökorausch gibt sich gänzlich der Nachhaltigkeit hin und zeigt Design mit Bewusstsein. 
Freitag bis Sonntag, Museum für angewandte Kunst, Köln

Sofa-Gaming-Spezial: Ganz chillig vom Sofa aus bei Herathstone einen speziellen Kartenrücken freischalten wäre noch nicht wirklich umwerfend. Interessanter wird’s durch sixteen-187, der mit seinem Atari Lynx und anderen ollen Konsolen für Partymukke sorgt. Außerdem plaudert Game Designer Thomas Engelbert aus dem Nähkästchen und Nerd David Grashoff sorgt für Lacher. 
Freitag, Emo, Essen

Dampffestival Ruhrgebiet: Es wird immer mehr gedampft, seit E-Zigaretten bei vielen den klassischen Glimmstengel ablösen. Aber ach, was ist so eine Dampfzichte doch für ein Waisenkind im Vergleich zu richtigen Dampfmaschinen. In längst vergangenen Tagen dampften Traktoren und Fördermaschinen um die Wette. Und in diese Zeit entführt das Dampffestival. Ach ja: Steampunk gibt’s auch. 
Samstag und Sonntag, Zeche Hannover, Bochum


 

Shop it like it's hot

Nachttrödelmarkt: Morgens immer müde, aber abends immer wach? Dann is so’n stinknormaler Trödelmarkt nix für euch. Geht lieber zum abendlichen Shoppingspaß!
Freitag (18 bis 22 Uhr), WerkStadt, Witten

Just Whisky: Der Name sagt es schon: Hier geht es um Whisky und nichts als Whisky, denn der Whiskymixer mixt den Whisky für den Whiskymixer.
Freitag (ab 16 Uhr) und Samstag (ab 12 Uhr), Zentrum Altenberg, Oberhausen

Hund & Katz: Insgeheim wissen wir es alle: Tiere sind die besseren Menschen. Zumindest sind sie süßer, tapsiger, quirliger und gefräßiger. Wer seinem flauschigen Mitbewohner was Gutes will, findet auf dieser Messe allerlei Drumherum. 
Freitag bis Sonntag (9 bis 18 Uhr), Westfalenhallen, Dortmund

Weiberkram: Im neuen Ehrenfelder Club Helios 37 wird nicht nur gesteppt, sondern auch geshoppt. Die Weiberkram-Reihe lädt zu Stöberfreuden durch schier unendliche Textilberge. 

Sonntag (11 bis 17 Uhr), Helios 37, Köln


 

Tanz kaputt, was Dich kaputt macht

Experience of Goa meet’s Vibez Prod: Die Experience of Goa hält ihren psychedelischen Einzug in den Butan Club und holt sich dazu auch noch V.I.B.E.Z. Prod. ins Boot. Psytrance auf 4 Floors inklusive Outdoor Area schmeißen sich in ihren dekorativste Schale und bieten Newcomern und Allstars eine Bühne. Am Start sind unter anderem Goazilla, AbraKathabra, Freche eule & Seriouse Friend, Lossgo, Sym & Biose, HairCutter and more! 
Freitag, Butan Club, Wuppertal

Germany’s next Tattoomodel: Diese Party geht unter die Haut. Tätowierer, Tattoo-Models, Feuershow, Lasershow, Striptease mit Betty Black und eine Show-Einlage des meistgepiercten Mannes der Welt erwarten die honorigen Gäste. Wenn es dann noch Castings, Sascha Bisley, einen roten Teppich und weitere Überraschungen gibt, kann ja nichts mehr schiefgehen. 
Freitag, Capitol, Hagen

King Kong Kicks: Hier würden auch Monster-Affen glücklich. Das Hotel Shanghai verspricht Tanzen, Trinken, Knutschen. Also, schnell ein paar Minzdrops eingeworfen und dann ab ins Hotel. Und wenn es mit dem Knutschen nicht klappt, dann gibt es immerhin noch einen satten Mix aus Indie, Dance & Elektro und Pop. 
Freitag, Hotel Shanghai, Essen

Creamcheese-Revival-Party: Das Kultlokal Creamcheese macht es wie Jesus und steht von den Toten wieder auf – zumindest bei den regelmäßigen Revival-Partys mit authentischer Musik und authentischem Inventar. Für einige Stunden ist es wieder da, das Creamcheese-Feeling. 
Samstag, Postkleingärtner e.V., Düsseldorf

Global Player Party: Der Cosmo Club zeigt sich mal wieder weltgewandt und weitgereist. Ali T und Kosta Kostov zeigen regelmäßig, was sie an Balkan-, Oriental-, Latin- und Afro-Tunes zu bieten haben. Als Gast zeigt sich Vladimir Popovic aus Belgrad, der eine Vorliebe für elektronisch interpretierte Root-Sounds aus Afrika hat. 
Samstag, domicil, Dortmund

 

Freizeit-Tipps, Veranstaltungs-Berichte und mehr finden Sie bei unseren Kollegen vom coolibri. Hier geht's zur Website.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG