Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Das Morgen-Update: Schießerei in Schweden, Studenten-Oscar, Stromausfall

NRWBei einer Schießerei in Schweden sind vier Männer verletzt worden, die Polizei riegelte das Gebiet ab. Eine deutsche Nachwuchsregisseurin bekommt den begehrten goldenen Studenten-Oscar. In Essen sorgte ein Brand für einen Stromausfall. Hier erfahren Sie, was Sie in der Nacht verpasst haben und was der Tag bringt.

Das Wetter:

Heute ist es örtlich zunächst neblig-trüb. Im Laufe des Tages zeigt sich bei wechselnder Bewölkung zeitweise die Sonne. Regen soll es bei 17 bis 20 Grad nicht geben. Die genauen Werte für Ihren Ort finden Sie hier.

Der Verkehr:

Bahn: Auf unseren virtuellen Bahnhofstafeln können Sie hier die aktuellen Abfahrtzeiten der Züge in verschiedenen Bahnhöfen der Region live sehen.

Zur interaktiven Abfrage einzelner Autobahnen geht es hier.

 

 

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert:

  • Bei einer Schießerei in Trelleborg im Süden Schwedens sind am Donnerstagabend vier Männer verletzt worden. Die Polizei riegelte das Gebiet mit einem Großaufgebot ab. Über die Hintergründe lagen zunächst keine Erkenntnisse vor, wie die Polizei auf ihrer Webseite mitteilte. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.
  • Trotz blendender Geschäftsergebnisse hat der Vizevorsitzende des südkoreanischen Smartphone-Marktführers Samsung, Kwon Oh Hyun, überraschend seinen Rückzug aus dem Management angekündigt. Samsung sei mit einer „beispiellosen Krise“ konfrontiert, teilte der 64-jährige Kwon am Freitag mit. Es sei Zeit für einen Neustart mit „neuem Geist und einer jungen Führung“. Er kündigte seinen Rückzug für März 2018 an.  
  • Die deutsche Nachwuchsregisseurin Katja Benrath von der Hamburg Media School hat den goldenen Studenten-Oscar und damit einen der begehrtesten Nachwuchspreise der US-Filmindustrie gewonnen. Ihr in Kenia gedrehter Kurzspielfilm „Watu Wote/All of Us“ wurde in der Nacht zum Freitag in Los Angeles ausgezeichnet. Benrath setzte sich damit in der Sparte Internationaler Kurz-Spielfilm gegen Mitbewerber aus der Schweiz und den Niederlanden durch, die den Studenten-Oscar in Silber und Bronze holten. 
  • Nach dem Zug an einer Zigarette sind zwei 18-Jährige in Berlin zusammengebrochen. Die Zigarette - möglicherweise ein Joint - sei ihnen am S-Bahnhof Warschauer Straße von zwei Männern angeboten worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Rettungskräfte brachten die beiden Jugendlichen in ein Krankenhaus. Die Männer, die die verhängnisvolle Zigarette anboten, konnten nach dem Vorfall am Donnerstagabend zunächst fliehen. Ein Verdächtiger wurde kurz darauf festgenommen.
  • Bei einem Auffahrunfall auf der A30 sind drei Insassen eines Autos verletzt worden. Der Wagen fuhr auf einen Lkw auf, wie die Polizei Bielefeld am Freitag mitteilte. Der Fahrer des Lastwagens bemerkte den Unfall im Kreis Herford nicht und fuhr weiter. Er konnte wenig später gestoppt werden. Warum das Auto auffuhr, war noch unklar. Nähere Angaben zu den Verletzten gab es zunächst nicht.
  • Vermutlich ein brennendes Trafohäuschen hat einen Stromausfall im Essener Stadtteil Borbeck verursacht. Mehrere Notrufe seien am Donnerstagabend bei der Polizei eingegangen, sagte ein Sprecher. Die Transformatorenstation brannte am Abend im Stadtteil Schönebeck. Die Feuerwehr war im Einsatz, um den Brand zu löschen. Darüber, wie viele Menschen im Dunkeln saßen, konnte die Polizei keine Angaben machen. 
  • Auf Druck von Rumäniens Ministerpräsident Mihai Tudose sind am Donnerstag drei Kabinettsmitglieder zurückgetreten, von denen zwei unter Korruptionsverdacht stehen. Nach tagelangem Tauziehen erklärten die Ministerin für Regionalentwicklung, Sevil Shhaideh, die Ministerin für EU-Fonds, Rovana Plumb, sowie Transportminister Razvan Cuc am späten Abend ihren Rücktritt. 

Das wird heute spannend oder wichtig:

  • US-Präsident Donald Trump will heute in einer Rede seine Iran-Strategie vorstellen. Trump hat das 2015 geschlossene Atomabkommen mit dem Iran immer wieder in Frage gestellt. Der Präsident muss dem Kongress bis zum Sonntag sagen, ob der Iran die Auflagen aus der Vereinbarung erfüllt. Es wird damit gerechnet, dass Trump diese Bestätigung verweigern könnte.
  • Der neue Generaldirektor der UN-Kulturorganisation Unesco soll heute in einer Stichwahl nominiert werden. Im Unesco-Exekutivrat lag am Donnerstag der katarische Kandidat Hamad bin Abdulasis al-Kawari mit 22 Stimmen vorne. Eine weitere Stichwahl muss entscheiden, ob die französische Ex-Ministerin Audrey Azoulay oder die ägyptische Bewerberin Muschira Chattab gegen Al-Kawari antritt. Die Unesco ist in einer Krise, da die USA und Israel überraschend ihren Rückzug ankündigten.
  • Eine neue große Bildungsstudie zeigt heute das Bildungsniveau der Grundschüler in Deutsch und Mathematik. In der Studie „IQB-Bildungstrend 2016“ wird ein Bundesländer-Vergleich unter anderem zu Lesen, Orthografie und Mathematik präsentiert. Sie wurde im Auftrag der Kultusminister der Länder vom Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen der Humboldt-Universität zu Berlin erstellt.
  • Am letzten Tag vor dem Wahlwochenende in Niedersachsen kämpfen Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Chef Martin Schulz noch einmal um Stimmen für ihre Parteien. Der ehemalige Kanzlerkandidat und SPD-Chef unterstützt zum letzten Mal vor der Landtagswahl Ministerpräsident Stephan Weil bei einer Veranstaltung in Hannover. Angela Merkel tritt mit CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann in Osnabrück auf.
  • Der Vor-Ältestenrat des Bundestages trifft heute die letzten Vorbereitungen für die konstituierende Sitzung am 24. Oktober. Eine Einigung im Streit um die Sitzordnung im Plenarsaal zeichnete sich im Vorfeld des Treffens allerdings nicht ab. Wenn sich die Fraktionen nicht doch noch in letzter Minute einigen sollten, hat der scheidende Bundestagspräsident Norbert Lammert in dieser Sache das letzte Wort.
  • Die Umsetzung der europäischen Klimaschutzziele beschäftigt heute die EU-Umweltminister bei einem Treffen in Luxemburg. Bundesministerin Barbara Hendricks und ihre Kollegen wollen sich dort darauf einigen, wie viel Treibhausgase die einzelnen EU-Länder zwischen 2021 und 2030 bei Verkehr, Landwirtschaft, Müllentsorgung und Gebäuden einsparen sollen.
  • Die EU-Innenminister tauschen sich heute in Luxemburg über längerfristige Grenzkontrollen im Schengenraum aus. Die EU-Kommission hatte unlängst vorgeschlagen, angesichts gestiegener Terrorgefahren in Europa die Kontrollen aus Sicherheitsgründen bis zu drei Jahre lang zu erlauben.
  • Mit einem Treffen der G20-Finanzminister geht heute die Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds und Weltbank in Washington weiter. Der scheidende Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble übergibt dabei den Vorsitz der 20er Gruppe an seinen argentinischen Kollegen Luis Caputo.
  • Im Prozess um die Schuldfrage bei einem tödlichen Überholmanöver vor einem Jahr in Rosenheim soll heute das Urteil verkündet werden. Zuvor wird sich ein Gutachter dazu äußern, ob der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Autofahrer das Einscheren des überholenden Wagens womöglich behinderte. Auch Zeugen sollen vor den Plädoyers am Amtsgericht Rosenheim noch gehört werden.
  • Vor 15 Jahren soll er seine damalige Lebensgefährtin ermordet haben, nun steht ab heute ein 47-Jähriger vor dem Landgericht Limburg. Laut Staatsanwaltschaft soll der Mann die aus Deutschland stammende Frau zwischen dem 31. Oktober und 2. November 2002 mit mehreren Messerstichen in den Rücken getötet haben.
  • Daniel Kehlmann und der britische Krimi-Shootingstar Paula Hawkins gehören heute zu den prominentesten Autoren auf der Frankfurter Buchmesse. Beide stellen ihre neuen Bücher vor. Am frühen Abend wird Bundesfamilienministerin Katarina Barley (SPD) den Deutschen Kinder- und Jugendbuchpreis verleihen.
  • Mit einem neuen Album im Gepäck startet Chris Rea in Erfurt seine Deutschland-Tour. Der 66 Jahre alte Musiker steht heute Abend in der Messehalle auf der Bühne, um unter anderem Stücke aus seinem im September erschienenen Album „Road Songs for Lovers“ zu spielen.
  • Zum Auftakt des 8. Spieltags in der Fußball-Bundesliga will Schlusslicht 1. FC Köln beim VfB Stuttgart am heute Abend den ersten Saisonsieg holen. Der Europapokal-Teilnehmer hat bislang nur einen Punkt gesammelt. In Stuttgart ist der Club aber seit 21 Jahren ungeschlagen. Auch für die Schwaben wäre ein Sieg enorm wichtig. 

 

Hier geht es zum täglichen Update von Borussia Dortmund  und FC Schalke 04 

Und hier zum Newsletter aus der Chefredaktion.


Heute vor...

...40 Jahren entführen palästinensische Terroristen die Lufthansa-Maschine "Landshut" um inhaftierte RAF-Gesinnungsgenossen freizupressen. Der Irrflug endet vier Tage später in der somalischen Hauptstadt Mogadischu.

Das war in den letzten 24 Stunden unser am häufigsten geklickter Artikel:

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Fifa 18 von EA-Sports ist seit zwei Wochen in den Läden erhältlich. Vor allem die Torhüter erhitzen in der neusten Version des Fußball-Simulators die Gemüter. Dabei zeigt dieses Bild doch eindrucksvoll, wie gelenkig die Keeper sind. Na ja, so wirklich gesund sieht das nicht aus.

mit Material von dpa

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG