Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Basketball: NBA-Playoffs: Schröder-Team steht nach 0:2 bereits unter Druck

WashingtonDennis Schröder wartet mit den Atlanta Hawks auf den ersten Playoff-Sieg in dieser Saison. Trotz der 23 Punkte des Basketball-Nationalspielers verlor das Team aus Georgia am Mittwoch (Ortszeit) in der nordamerikanischen Profiliga NBA bei den Washington Wizards auch Spiel zwei mit 101:109 (43:51).

Schröder-Team steht nach 0:2 bereits unter Druck
Dennis Schröder (l.) punktet für die Atlanta Hawks. 23 Zähler des deutschen Nationalspielers reichen aber nicht für einen Sieg über die Washington Wizards. Foto: dpa

Die Hawks müssen am Samstag (Ortszeit) im ersten Heimspiel der Best-of-Seven-Serie nun unbedingt gewinnen, um nicht fast aussichtslos in Rückstand zu geraten. „Wir hatten unsere Siegchance, aber haben sie verpasst“, sagte Hawks-Profi Paul Millsap, der mit 27 Punkten bester Scorer bei Atlanta war. Bis Anfang das vierten Viertels führten die Gäste knapp, doch wieder reichte es nicht zum Sieg. „Wir waren vor allem in der Offensive nicht gut genug“, meinte Trainer Mike Budenholzer.

Spiel zwei in Washington war vor allem von Unterbrechungen geprägt. Nach 48 Minuten gab es 55 Fouls und 71 Freiwürfe. Schröder musste achtmal an die Linie und traf sechs Würfe. Aus dem Feld war der Braunschweiger nur bei acht von 21 Versuchen erfolgreich. Besser machten es für die Wizards vor allem die überragenden John Wall (32 Punkte) und Bradley Beal (31).

Warriors siegen ohne Probleme

Titelfavorit Golden State Warriors hatte in der zweiten Begegnung gegen die Portland Trail Blazers keine Probleme. Ohne den angeschlagenen Kevin Durant siegten die Warriors mit 110:81 (55:46) und führen in der Serie mit 2:0. Stephen Curry war mit 19 Punkten bester Werfer für Golden State.

51 Punkte von Superstar Russell Westbrook waren für die Oklahoma City Thunder zu wenig. Bei den Houston Rockets gab es für das Westbrook-Team im zweiten Spiel die zweite Niederlage. James Harden überzeugte beim 115:111 (62:68) mit 35 Zählern für die Gastgeber. 

Von dpa

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG