Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

: NBA: Neuer Rockets-Besitzer will NHL-Team nach Houston holen

Houston (dpa)Geht es nach dem neuen Besitzer der Houston Rockets aus der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA, wird in der texanischen Metropole bald auch NHL-Eishockey gespielt.

1/2
  • NBA: Neuer Rockets-Besitzer will NHL-Team nach Houston holen
    Will nach einem NBA- auch ein NHL-Team nach Houston holen: Tilman Fertitta. Foto: Brett Coomer

Der Geschäftsmann Tilman Fertitta, der laut US-Medienberichten einen Rekordpreis von 2,2 Milliarden Dollar für die Rockets bezahlt hatte, bestätigte öffentlich sein Interesse an einem Eishockey-Team.

"Ich würde morgen ein NHL-Team hierherholen", sagte Fertitta, der neben den Rockets auch einen Mehrheitsanteil an der Multifunktionshalle Toyota Center erwarb. Die wirtschaftliche Situation ist für den 60-Jährigen die Hauptvoraussetzung im Hinblick auf ein NHL-Team. "Ganz egal, was wir auch unternehmen, es muss Sinn ergeben", sagte Fertitta.

Die Arizona Coyotes, bei denen Eishockey-Nationalspieler Tobias Rieder unter Vertrag steht, sind eines von mehreren NHL-Teams, die aufgrund von Schulden oder Hallenproblemen für einen potenziellen Umzug nach Houston in Frage kommen.

Nach der Aufnahme der Las Vegas Golden Knights in dieser Saison hat die NHL eine weitere Liga-Erweiterung vorerst auf Eis gelegt. Die Dallas Stars sind aktuell das einzige in Texas ansässige NHL-Team. Houston ist mit mehr als zwei Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt in den USA.

Die Houston Rockets um Star James Harden zählen vor dem NBA-Saisonauftakt in der nächsten Woche zu den Favoriten in der Western Conference. Im Sommer verstärkte sich das Team mit Aufbauspieler Chris Paul. Houston sicherte sich zudem die Rechte an dem deutschen Basketball-Talent Isaiah Hartenstein im diesjährigen NBA-Draft.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG