Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing

Westenhellweg: Modekette Forever 21 schließt nach nur einem Jahr

DORTMUND250 Kunden standen an einem Samstag im Juni 2016 im Regen Schlange, um die ersten Kunden bei Forever 21 in Dortmund zu sein. Die kalifornische Modekette galt als angesagt. Nun, nach nicht mal einem Jahr, folgt das Aus. Das ist jetzt offiziell bestätigt. Wir erklären die Hintergründe.

Modekette Forever 21 schließt nach nur einem Jahr
Pohland und Forever 21 am Westenhellweg schließen – dort zieht die Drogerie-Kette Müller ein. Foto: Oliver Schaper (A)

Am 25. Mai schließe der Laden am Westenhellweg 46, teilte eine Sprecherin des Unternehmens auf Anfrage mit. Diese Bestätigung stand noch aus – dass Forever 21 schließt, war schon klar: Denn Anfang April wurde bekannt, dass die Drogeriekette Müller in die Ladenlokale Westenhellweg 44 (Pohland, schließt Ende April) und 46 zieht.

Die Läden werden zusammengelegt, den Sommer über ist dort Baustelle. Es müssten umfangreiche Eingriffe in die Statik sowie in die Lüftungsanlagen der beiden Läden vorgenommen werden, sagte ein Sprecher des Immobilien-Eigentümers Alte Leipziger Versicherung. Müller will seinen Laden auf drei Etagen voraussichtlich im November eröffnen.

"Wohl verkalkuliert"

Die Entscheidung, den Standort Dortmund aufzugeben, habe man „nach sorgfältiger Betrachtung der langfristigen Profitabilität“ gefällt, teilte die Forever-21-Sprecherin mit. Sprich: Der US-Modehändler war mit den Einnahmen nicht zufrieden.

„Da hat sich wohl ein Unternehmen verkalkuliert, anders kann ich diese schnelle Abkehr von Dortmund nicht bewerten“, sagt Thomas Schäfer, Geschäftsführer des Handelsverbands NRW Westfalen-Münsterland. Denn der Westenhellweg bleibe einer der gefragtesten Standorte in Nordrhein-Westfalen – „die angekündigte Neuansiedlung von Müller bestätigt dies“.

Allerdings werde es gerade für Textilanbieter „ohne echtes Alleinstellungsmerkmal oder besonderes Einkaufserlebnis fast schon überall schwierig, sich angesichts der großen und vielfältigen Konkurrenz“ zu behaupten, sagt Schäfer. Konkurrenten für Forever 21 in Dortmund waren H&M, Zara, Esprit & Co.

Zur Startseite >

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Bitte beachten Sie beim Verfassen eines Kommentars unsere Kommentarregeln.

Verkehr ohne Verkehrsregeln führt ins Chaos. Internet-Debatten ohne Verhaltensregeln auch. Deshalb gibt es diese Kommentarregeln. Sie definieren den Rahmen, der eine sachliche, niveauvolle, faire und offene Diskussionskultur möglich machen soll. Wir bitten alle Leserinnen und Leser, sich an die folgenden Regeln zu halten:

  • Registrierung: Um bei uns mitdiskutieren zu können, müssen Sie sich registrieren. Bitte tun Sie dies mit Ihrem tatsächlichen Namen. Wir behalten uns das Recht vor, Accounts mit Fantasienamen zu sperren.
  • Seien Sie freundlich, fair und tolerant! Ein guter Umgangston ist die Grundlage für eine gute Diskussion. Behandeln Sie andere so, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
  • Das bedeutet: Keine persönlichen Angriffe auf andere Nutzer! Beleidigende, rassistische, sexistische, vulgäre, hetzerische oder gewaltverherrlichende Töne sind bei uns nicht erwünscht und werden vom Administrator gelöscht. Gleiches gilt für Links auf entsprechende Seiten im Internet.
  • Teilen Sie Informationen mit uns! Schenken Sie uns und den anderen Lesern Ihr Expertenwissen! Schildern Sie uns Ihre Beobachtungen als Augenzeuge! Stellen Sie Fragen und sagen Sie uns, wozu Sie noch mehr erfahren wollen!
  • Das Veröffentlichen urheberrechtlich geschützter Inhalte - zum Beispiel kompletter Artikel anderer Internetseiten - ist nicht erlaubt. Inhalte und Links mit werblichem oder kommerziellem Charakter werden gelöscht.
  • Es ist verboten, private Daten (Adressen, Telefonnummern, E-Mail-Adressen) zu veröffentlichen.
  • Beachten Sie das Thema einer Diskussion - Off-Topic-Beiträge sind unerwünscht.
  • Mit der Teilnahme an der Diskussion erkennen Sie die Kommentarregeln an. Bei Verstößen kann ein Diskussionsteilnehmer dauerhaft ausgeschlossen werden. Eine Registrierung unter einem anderen Namen wird nicht gestattet.
  • Wir behalten uns vor, einzelne Nutzerbeiträge in anderen Medien zu veröffentlichen. Ein Anspruch auf ein Honorar besteht nicht.
  • Bei technischen Problemen schreiben Sie bitte eine E-Mail an online@ruhrnachrichten.de.
Sie können bis zu 1000 Zeichen als Text schreiben.

Mehr aus diesem Ressort

Auch interessant

Weitere Artikel

Nach Oben
© 2016 Verlag Lensing-Wolff GmbH & Co. KG